01.02.2020 H:Person auf Schiene

Datum: 1. Februar 2020 
Alarmzeit: 23:00 Uhr 
Alarmierungsart: H:Person auf Schiene 
Dauer: 4 Stunden 30 Minuten 
Art: H:Person auf Schiene  
Einsatzort: Eichwalde 
Einsatzleiter: FF Eichwalde 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: Drehleiter (Korb) (DL(K)) , Löschgruppenfahrzeug (LF) , Tanklöschfahrzeug (TLF)  
Einheiten: 03 Feuerwehr Eichwalde 
Weitere Kräfte: Bundespolizei , Kripo , Notarzt , RTW Schulzendorf  


Einsatzbericht:

Alarmiert wurde die Feuerwehr Eichwalde zur Unterstützung bei einer Person im Gleisbett der S-Bahn.

Das Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter waren anfänglich zur Einsatzstelle gefahren, die Drehleiter wurde zur Ausleuchtung der Einsatzstelle eingesetzt. Bis zum Eintreffen der Kriminalpolizei waren Rettungsdienst, Notfallmanager der Bahn und der S-Bahn sowie die Bundespolizei und Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn vor Ort.

An der Einsatzstelle wurde eine leblose Person vorgefunden bei der die Kollegen des Rettungsdienstes leider nur den Tot feststellen konnten.

Der Bahnhof Eichwalde wurde durch die Polizei für gut 5 Stunden gesperrt und der S-Bahnverkehr eingestellt, ein Schienenersatzverkehr wurde von der Deutschen Bahn eingerichtet.

Einige Besucher des Bahnhofes hatten nur wenig Verständnis für die Sperrung. Durch umsichtiges und geduldiges agieren, konnten allen Mitbürgern der rechte Weg gewiesen werden.

Noch kurz vor Beendigung des Feuerwehreinsatzes, kam ein Bewohner aus Eichwalde auf uns zu und zeigte den Kameraden seine Wertschätzung in Form von belegten Broten. Dies sind Momente in denen die Dankbarkeit der Bürger zu ihrer Feuerwehr erkennbar wird.

 

Folge uns auf social media:

Renè Schildberg

Back to top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.