Feuerwehr News 01/2013

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eichwalde,

wie immer an dieser Stelle, Informationen aus der Arbeit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Das 6. Frühlingsfest des Feuerwehrvereins und der Feuerwehr findet am 30.03.2013 statt. Das ist der Tag der Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit und der Oster-Samstag. Obwohl Ferien sind und die Osterfeiertage anstehen, hoffen wir auf eine rege Beteiligung durch Sie und die zahlreichen Gäste aus nah und fern. Wie immer, erhalten Sie in den nächsten Wochen einen Flyer in Ihrem Briefkasten, auf dem das Programmund der Ablauf der Veranstaltung zu ersehen ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Am 24. Januar 2013 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde statt. Neben der Berichterstattung der Wehrführung über das vergangene Jahr, wurde auch eine Anhörung über die Wehrführung durchgeführt, die in den nächsten 6 Jahren der FF Eichwalde vorsteht.

Aus dem Bericht (auszugsweise) der Wehrführerin Elke Thoms:

Das zurückliegende 2012 war, obwohl es weniger Einsatzstunden als im Jahr zuvor gab, ein durchaus einsatz- und arbeitsintensives Feuerwehrjahr. Die Einsatzlandschaft zeigt deutlich, dass wir, angefangen von Brand- und Unwettereinsätzen, Verkehrsunfällen, bis hin zur Türöffnung und Tierrettung, alles vorweisen können. Neben all den Einsätzen wurden auch zahlreiche Übungen, Veranstaltungen, Wartungsarbeiten und die wöchentlichen Dienstabende erfolgreich bestritten.

2012 lag die Anzahl der Einsätze bei 37. Davon waren: 7 Brände, 28 Technische Hilfeleistungen und 2 Fehlalarme. Diese 37 Einsätze wurden mit 410 Einsatzkräften durchgeführt. Die Einsatzstundenzahl lag bei 46. Die durchschnittliche Einsatzbeteiligung lag bei 11,08 Kameradinnen und Kameraden. Das ist deutlich weniger als 2011, mit 14,2.

Aus diesem Grunde wird sich die FF Eichwalde und der Träger des Brandschutzes 2013 verstärkt auf die Werbung von Mitgliedern für die FF Eichwalde konzentrieren.

In der Jugendfeuerwehr sind derzeit 12 Kameradinnen und Kameraden tätig. Jugendfeuerwehrwartin Kerstin Strohschein und ihr Stellvertreter Andreas Schmalfeld leisten seit Jahren eine hervorragende Jugendarbeit um den Bestand an Einsatzkräften zu erhalten bzw. zu verstärken.

In der bestehenden Kinderfeuerwehr werden durch die Kameradinnen Kerstin Schildberg und Christin Günther die 6- bis 10jährigen Schüler erfolgreich betreut.

Für das Jahr 2013 wünscht sich die Gemeindewehrführerin eine stabile Wehrführung, rege Teilnahme an Schulungen, Übungen und Veranstaltungen, sowie kreatives Mitdenken eines jeden Einzelnen.

Bei der Anhörung zur Wehrführung bekam Kameradin Elke Thoms für weitere 6 Jahre das Vertrauen als Wehrführerin. Als Ihre Stellvertreter wurden Kai-Peter Gerdum, Frank Thoms und Stephan Flöricke angehört. Der Träger des Brandschutzes hat nun die Aufgabe, die Ergebnisse der Anhörung zu prüfen und in einer Gemeindevertretersitzung die neue Wehrführung einzusetzen.

Kamerad Uwe Urban, der aus gesundheitlichen Gründen für eine erneute Kandidatur als stellv. Wehrführer nicht mehr zur Verfügung stand, wurde zum 1. Hauptbrandmeister befördert. Für seine jahrelange Einsatzbereitschaft erhielt er den Dank des Bürgermeisters, der Wehrführerin und der Kameradinnen und Kameraden. An der Jahreshauptversammlung der FF Eichwalde nahmen 6 Abgeordnete der Gemeindevertretung teil.

Am 27. Februar 2013 wird sich offiziell die Alters- und Ehrenabteilung der FF Eichwalde gründen. Sie besteht zwar schon seit Jahren auf dem Papier, jetzt wollen es aber die derzeit 9 Mitglieder wissen. Sie haben sich eine eigene Satzung und Aufgabenstellung gegeben, um die Wehrführung und aktiven Kameradinnen und Kameraden zu unterstützen.Sprecher der Alters- und Ehrenabteilung ist der Kam. Norbert Flaschmann.

Eine Information noch in eigener Sache der FF Eichwalde.

Die bisherigen Aufrufe im „Eichwalder Boten“, sich aktiv in der Feuerwehr des Ortes einzubringen, haben zu keinem Erfolg geführt. Kein Eichwalder, ob männlich oder weiblich, ist bisher bereit gewesen, dem Aufruf, ehrenamtlich in der FF Eichwalde tätg zu werden, zu folgen. Das empfinden wir, die Kameradinnen und Kameraden Ihrer Feuerwehr, als große Enttäuschung. Heute deshalb noch einmal ein Aufruf und Appell an alle Frauen und Männer des Ortes Eichwalde, die zwischen 16 und 35 Jahre alt sind, sich für ein Ehrenamt in der Feuerwehr zu entscheiden. Kommen Sie an einem Dienstabend vorbei und „schnuppern“ Sie mal rein in den Ablauf eines Dienstes. Sie können dann in Ruhe entscheiden, ob Sie bei der Freiwilligen Feuerwehr mitarbeiten möchten.

 

Hier noch einmal unsere Daten:

Freiwillige Feuerwehr Eichwalde
Goethestraße 2 in 15732 Eichwalde

Dienstzeit: Jeden Donnerstag von 19.00 – 21.00 Uhr

Ansprechpartner: Wehrführerin Elke Thoms

Telefon:  030/67798151
Internet:
www.feuerwehr-eichwalde.de
Mail:       
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ich würde mich freuen, Sie in den Räumen der FF Eichwalde begrüßen zu können.

 

Manfred Gerdes

Gemeindebrandmeister a.D.