Eichwalder Feuerwehr zieht positive Bilanz

Neue Wehrleitung seit einem Jahr im Amt

Eichwalde. Seit einem Jahr ist René Schildberg neuer Wehrführer der Eichwalder Feuerwehr. Andreas Schmalfeld, hauptamtlicher Gerätewart, ist sein Stellvertreter. Bei der Jahreshauptversammlung am 28. Januar 2016 zogen die beiden Wehrführer eine positive Bilanz des Geleisteten.

Insgesamt 61 Mal rückte die Feuerwehr im vergangenen Jahr zu Einsätzen aus. 48 Einsätze waren technische Hilfeleistungen, 13 Mal war das Alarmstichwort „Brand“. Bei acht Einsätzen unterstützten die Eichwalder Kameraden die Feuerwehren der Nachbargemeinden Zeuthen, Schulzendorf und Schönefeld. Besonders häufig (24) waren bei der Art der technischen Hilfeleistung sturmbedingte Einsätze, beispielsweise umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste. „Vor allem sind keine Kameraden bei unseren Einsätzen verletzt worden“, freute sich Wehrführer Schildberg.

 

Besonders wichtig war der Wehrleitung, die Aus- und Weiterbildung der Kameradinnen und Kameraden der aktiven Einsatzgruppe voran zu treiben. So meisterten fünf Feuerwehrkräfte den ersten Teil der Truppmannausbildung, welche die Eichwalder Wehr organisiert hatte. Darüberhinaus bildete die Feuerwehr neun Kameraden und einen weiteren Kameraden der Zeuthener Feuerwehr durch externe Ausbilder zu Maschinisten für Hubrettungsfahrzeuge, beispielsweise für die Drehleiter, aus. An der Landesfeuerwehrschule wurden zwei Kameraden zum Gruppenführer und ein Kamerad als Zugführer ausgebildet. Auf Kreisebne absolvierte ein Feuerwehrmann den Truppführerlehrgang, drei Kameraden machten die Sprechfunkausbildung, einer den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger, und ein weiterer meisterte die Ausbildung zum Jugendleiter.

Nach wie vor ruft die Freiwillige Feuerwehr in Eichwalde Männer und Frauen dazu auf, sich ehrenamtlich bei der Feuerwehr zu engagieren, um so die Personalstärke zu erhöhen. Denn berufsbedingt sind nicht alle Einsatzkräfte wochentags vor Ort. Dadurch ist die Einsatzstärke nicht immer ideal.

Derzeit verfügt die Eichwalder Feuerwehr über 54 Mitglieder. 35 davon arbeiten in der aktiven Einsatzgruppe, elf engagieren sich in der Jugendfeuerwehr, acht Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung unterstützen die Wehr. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt mit Geld- und Sachzuwendungen die Arbeit der Feuerwehr.

 

Die Grafik steht Medienvertretern zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung. Bitte verwenden Sie als Quellennachweis „Feuerwehr Eichwalde“. Benötigen Sie die Grafik in höherer Auflösung, können Sie diese auf unserer Website herunterladen